Zum Hauptinhalt springen

Automatisierungstechnik Fachtagung HTL Ried

HTL-Professoren aus ganz Österreich informierten sich bei einer dreitägigen Fachtagung in Ried unter anderem bei AGS über die neuesten Entwicklungen der Automatisierungstechnik im Maschinenbau.

Die digitale Revolution macht vor dem Maschinenbau nicht halt, im Gegenteil: Der Automatisierungsgrad wächst gerade auch in diesem Bereich ständig und rasant. Automatisierungstechnik spielt daher an der HTL Ried eine wichtige Rolle. Sie ist Ausbildungsschwerpunkt der HTL-Abendschule, steht aber auch in den Ausbildungszweigen Fertigungstechnik/Leichtbau sowie Agrar- und Umwelttechnik auf dem Stundenplan. „Automatisierung ist aus dem modernen Maschinenbau nicht mehr wegzudenken“, unterstrich DI Karl Angleitner, Leiter der HTL-Abendschule.

Organisiert von der HTL Ried, fand in der Zeit von 13. bis 15. März die Fachtagung „Automatisierungstechnik im Maschinenbau“ statt. HTL-Lehrkräfte dieses Fachgebiets aus ganz Österreich nutzten die Gelegenheit, sich mit den aktuellsten Trends und Entwicklungen auseinanderzusetzen. Schauplätze waren dabei neben der HTL selbst auch namhafte Innviertler Unternehmen, die ihre Automatisierungsprojekte vorstellten.

Einblick in aktuelle Projekte

Bei AGS ließ sich erleben, wie modernste Automatisierungstechnik im Betrieb umgesetzt wird.

Weitere Fachvorträge befassten sich u. a. mit Lösungen für eine optimale Kollaboration von Mensch und Maschine in der vernetzten Industrie 4.0, mit Robotertechnik und mit dem Einsatz von Virtual bzw. Augmented Reality bei der Zusammenarbeit mit Kunden. Grenzen der Automatisierung wurden ebenfalls diskutiert.

Maschinenbau 4.0 im Unterricht

Nicht zuletzt ging es bei dieser Tagung auch um die Umsetzung von „Maschinenbau 4.0“ im HTL-Lehrplan und im praktischen Unterricht, wie z. B. im Robotik-Labor der HTL Ried.